Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1172
Gute-Laune-Nachrichten vom 10. Oktober 2022

Starke Zahlen aus den Bundesländern

Zahnräder. © bernie_photo / Getty Images / iStock
Die wirtschaftliche Lage trübt sich insgesamt ein - die Statistikämter der Bundesländer melden jedoch weiterhin starke Zahlen. Auch unsere europäischen Partner und Japan und die USA berichten Erfreuliches. Wir wollen Ihnen das nicht vorenthalten.

Kaum zu glauben - trotz Energiekrise und Rezessionssorgen gibt es noch Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft.

  • Die Kommunen haben ihr Finanzierungsdefizit im 1. Halbjahr 2022 auf 1,6 Mrd. Euro reduziert. Ein Jahr zuvor waren es noch 5,8 Mrd. Euro.
  • Die August-Exporte lagen 1,6% über den Werten des Vormonats.
  • Der Ausbau der Erneuerbaren Energien deckt den Anstieg des Strombedarfs im 1. Halbjahr, so dass er nicht mit mehr fossiler Energie kompensiert werden muss.
  • Die bayerischen Hotels melden für August 2022 mehr Übernachtungen (12,1 Mio.). Im August 2019, also vor der Pandemie, waren es 11,6 Mio.
  • Die Dienstleistungsunternehmen NRWs erzielen im Juni 7,3% höhere Umsätze als noch ein Jahr zuvor.
  • Hessens BIP ist im 1. Halbjahr 2022 um 3,6% gegenüber dem Vorjahreszeitraum gewachsen.
  • Im Juli 2022 meldete das Verarbeitende Gewerbe Brandenburgs einen um 38,8% höheren Umsatz als im Vergleich zum Vorjahresmonat.

EU-Wirtschaft weiterhin stark

  • Im Juli 2022 lag der Importwert österreichischer Waren 11,6% über den Werten aus Juli 2021. Der Exportwert erhöhte sich um 10,9%.
  • Frankreichs Produktionsleistung stieg im August 2022 um 2,7% gegenüber dem Vormonat.
  • Italiens Einzelhandel legte im August um 4,3% gegenüber dem Vorjahresmonat zu.
  • 77% aller EU-Unternehmen, die im Ausland einkaufen, beziehen ihre Waren aus anderen EU-Mitgliedstaaten. Das unterstreicht die Bedeutung des europäischen Binnenmarktes.

Sinkende Arbeitslosigkeit in Japan und den USA

  • Japans Arbeitslosenquote sinkt auf 2,5%.
  • Die US-Arbeitslosigkeit sinkt auf 3,5%.
  • Australien ist ein Profiteur des Rohstoff-Booms. Die Geschäfte der Rohstoff-Unternehmen laufen gut und verschaffen Australiens Haushalt zusätzliche Steuereinnahmen im Wert von 27,7 Mrd. AUD.
Fazit: Auch wenn das Umfeld schwierig ist, hält sich die Lage in vielen Branchen und Regionen noch gut.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2023: Die ALPS Family Office AG in der Ausschreibung

ALPS Family Office offeriert gemeinnütziger Jugendstiftung breit gestreutes Portfolio

© Collage Verlage FUCHSBRIEFE, Grafik: envato elements
Die ALPS Family Office AG bezeichnet sich als unabhängigen Vermögensverwalter mit Weitsicht. Man liefere Maßarbeit, Klarheit, Unabhängigkeit, Zufriedenheit und Vertrauen. „Eine wissenschaftlich fundierte, nachvollziehbare und disziplinierte Vorgehensweise ohne „Bauchentscheidungen“ ist Basis unseres Handelns“, heißt es auf der Website. Das alles scheint perfekt zu den Bedürfnissen der Wilhelm Weidemann Jugendstiftung zu passen, die einen neuen Vermögensverwalter für ihr Stiftungskapital sucht.
  • Strukturierte Verfahren, ausführliche Selbstauskunft

Hauck Aufhäuser Lampe: durch Transparenz zum Trusted Wealth Manager 2023

© Grafik: envato elements, Redaktion Fuchsbriefe
Für Häuser mit einem großen Kundenstamm, die dazu noch eine Fusion hinter sich haben, wäre es fast ein Wunder, wenn es keinerlei unzufriedene Kunden gäbe. Und doch kommt Hauck Aufhäuser, die vor etwas mehr als einem Jahr mit der Privatbank Bankhaus Lampe aus dem Oetker-Konzern fusionierten, dem recht nahe.
  • FIVV AG Finanzinformation & Vermögensverwaltung AG Selbstauskunft zum Trusted Wealth Manager für 2023

Die FIVV bleibt beschwerdefrei

Grafik: envato elements, Fuchsbriefe
Die FIVV Geschäftsführung wertet die Vermögensaufstockungen ihrer Kunden als Vertrauensbeweis. Wohl zu Recht. Zur Performance äußert sich die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz zwar an anderer Stelle. Die Vertrauensbasis aber hat die FIVV gelegt und erneut befestigt.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Oldtimer-Preise im Rückwärtsgang

Preise für Classic Cars fallen

Roter Oldtimer auf der Straße. © Gaschwald / Getty Images / iStock
Die Preise für Classic Cars fallen weiter. Damit bauen sie weiter die Bewertungsspitzen ab, die sie gegen Ende des Jahres 2022 aufgebaut hatten. Zu den größten Verlierern zählen derzeit jene Fahrzeuge, die im vorigen Jahr besonders gefragt waren.
  • Fuchs plus
  • Sendungsverfolgung in Echtzeit

Mehr Effizienz bei Transporten durch Live-Tracking

Symbolbild Handytracking LKW und Transporter. © Corona Borealis / stock.adobe.com
Die Notwendigkeit, jede Sendung im Straßentransport in Echtzeit im Auge zu behalten ist groß. Bald wird ohne transparente Datenströme in der Logistik nicht mehr viel gehen. FUCHSBRIEFE erklären, wie sich Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil sichern können.
  • Fuchs plus
  • Lukrative Uhren-Investments, die für Einsteiger noch bezahlbar sind

Aussichtsreiche Luxus-Uhren zum kleinen Preis

Luxus-Uhr Tangente 38 – 50 ans de Médecins Sans Frontières der Manufaktur NOMOS Glashütte. © NOMOS Glashütte
Luxusuhren sind ein beliebtes Investment, aber nicht jede Uhr ist auch ein gutes Investment. Die Renditeversprechen sind aber oft mit großen Namen wie Rolex oder Audemars Piguet verbunden. Dabei ist der Einstieg in ein Portfolio auch preisgünstiger machbar. FUCHSBRIEFE zeigen Ihnen, welche Marken und Modelle noch gute Rendite-Aussichten haben.
Zum Seitenanfang