Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Betriebsrat
  • FUCHS-Briefe
  • Gericht hält Amtsenthebung für gerechtfertigt

Auch ein Betriebsrat darf nicht erpressen

Mehr Gehalt und dafür die Unterschrift unter die Betriebsvereinbarung zur Schichtarbeit - dieser versuchte Deal eines Betriebsvorsitzenden ging komplett daneben. Der gierige Betriebsrat musste sein Amt räumen.
  • FUCHS-Briefe
  • Betriebsrat muss bei Schwangerschaft informiert werden

Info über Schwangerschaft Pflicht

Bei der Schwangerschaft einer Arbeitnehmerin muss zwingend der Betriebsrat informiert werden, hat das LAG München beschlossen.
  • FUCHS-Briefe
  • Betriebsrat muss Reisekosten klein halten

Fahrgemeinschaft zumutbar

Fahren Betriebsratsmitglieder zu einer Schulung, gibt es Regeln, die den Arbeitgeber vor überhöhten Kosten schützen.
  • FUCHS-Briefe
  • Schwarzes Brett muss reichen

Betriebsrat kein Anrecht auf LED-Monitor

Der Betriebsrat hat das Recht, die Belegschaft über seine Arbeit zu informieren. Der Arbeitgeber muss dafür die Mittel bereitstellen. Eigene LED-Monitore für seine Informationen kann der Betriebsrat aber nicht verlangen.
  • FUCHS-Briefe
  • Betriebsrecht

App-Einsatz ohne Betriebsrat

Das Arbeitsgericht Heilbronn entschied unter dem Vorsitzenden Carsten Witt (Bild) gegen die Involvierung des Betriebsrates. (c) dpa
Das Arbeitsgericht hat entschieden, dass Smartphone-Apps zum Kundenfeedback eingesetzt werden dürfen. Der Betriebsrat muss dazu nicht gefragt werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Betriebsstilllegung

Die Abfindung entfällt

Unternehmer, die ihren Betrieb bspw. aus Altersgründen stilllegen wollen, haben dabei weitgehende Freiheiten. Aber was ist, wenn ein Arbeitnehmer eine Abfindung verlangt?
  • FUCHS-Briefe
  • Urteil des Bundesarbeitsgerichts

Betriebsrat muss bei Anwaltskosten sparsam sein

Arbeitgeber mittelgroßer Unternehmen müssen einen Anwalt finanzieren, den der Betriebsrat beauftragt. Das Bundesarbeitsgericht hat jetzt aber den Spielraum für den Betriebsrat deutlich eingeengt.
  • FUCHS-Briefe
  • Online- Betriebswahl

Ratswahl per Mausklick ungültig

Betriebsratswahlen auch online per Mausklick durchzuführen, scheint zeitgemäß. Doch es gibt da einen gewaltigen Haken, der in Ihrem Betrieb bekannt sein sollte.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmen | Betriebsräte

Video-Konferenzen bald üblich

Eine Änderung des Europäischen Betriebsräte-Gesetzes (EBRG) dürfte der grundsätzliche Einstieg in digitale BR-Sitzungen sein.
  • FUCHS-Briefe
  • Nachweis für Erforderlichkeit

Smartphone für Ihren Betriebsrat

Sie müssen ggf. Ihrem Betriebsrat ein Smartphone zur Verfügung stellen. Dazu sind Sie verpflichtet, wenn dieser ein Smartphone für seine Arbeit benötigt.
  • FUCHS-Briefe
  • Digitalisierung stärkt Mitbestimmung

Mehr Rechte für Betriebsräte

Richten Sie sich auf eine Ausweitung der betrieblichen Mitbestimmung in der nächsten Legislaturperiode ein. Dabei ist die Digitalisierung das Einfallsvehikel.
  • FUCHS-Briefe
  • Rechte des Betriebsrats

Personalrecht: Kündigung auf Betriebsratswunsch

Ihr Betriebsrat kann nach § 104 des Kündigungen von betriebsstörenden Mitarbeitern verlangen. Sie müssen dem folgen, sofern die Kündigung vor Gericht Bestand hat.
  • FUCHS-Briefe
  • Arbeitnehmerbegriff wird ausgeweitet

Unternehmen: Kleine Reform der Mitbestimmung

Die Ausweitung der Mitbestimmung steht nach der Bundestagswahl auf der Tagesordnung. Dabei zeichnet sich eine rot-rot-grünes Bündnis ab.
  • FUCHS-Briefe
  • Individuelle Sonderleistungen möglich

Betrieb: Weihnachten mitbestimmungsfrei

Freiwillige Sonderleistungen wie eine Prämie zu Weihnachten sind mitbestimmungsfrei. Nur wenn dafür kollektive Maßstäbe angelegt werden, bestimmt der Betriebsrat mit.
  • FUCHS-Briefe
  • Personalrecht

Mitbestimmung für Freiwillige

Bundesfreiwillige unterliegen der Mitbestimmung des Betriebsrates. Sie werden hier wie normale Arbeitnehmer behandelt.
  • FUCHS-Briefe
  • Safe-Harbour-Abkommen und Datenschutz

Sicherer Hafen unsicher?

Der Datenaustausch zwischen der EU und den USA wird auf eine neue Basis gestellt. Das könnte den Druck auf Unternehmen erhöhen, betriebliche Vereinbarungen abzuschließen.
  • FUCHS-Briefe
  • Arbeitsrecht

Zeugnis-Wissenschaft

Der Wert von Arbeitszeugnissen lässt sich hinterfragen. Eine objektive Beurteilung von Mitarbeitern stellen sie angesichts zahlreicher gerichtlicher Einschränkungen kaum dar.
  • FUCHS-Briefe
  • Belegschaftsrechte

Im Betrieb droht mehr Mitbestimmung

Mehr Betriebsräte braucht das Land. Nach 2017 steht das wieder auf der politischen Tagesordnung.
Zum Seitenanfang