Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Bundesfinanzhof
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Doppelte Haushaltsführung von Entfernung abhängig

Mehr als eine Stunde Fahrt

Für die steuerliche Anerkennung einer doppelten Haushaltsführung ist die Entfernung zwischen Wohnort, zweitem Wohnort und Arbeitsstätte entscheidend. Mindestens eine Stunde muss es laut Bundesfinanzhof sein.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Rückwirkender Vorsteuerabzug

Berichtigung in Papierform

Eine Gutschrift ohne elektronische Signatur kann in Papierform berichtigt werden und ermöglicht „rückwirkend" einen Vorsteuerabzug. So entschied das Finanzgericht Baden-Württemberg
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wertpapierkonten müssen nicht isoliert betrachtet werden

Recht auf Depot-Konsolidierung

Bei mehreren Wertpapierdepots können Gewinne und Verluste auf Antrag depotübergreifend verrechnet werden. Dabei muss das Finanzamt ggf. die Rechnungen mehrerer Kreditinstitute saldieren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Anschaffungskosten sind bei unentgeltlicher Schenkung zu berücksichtigen

Unentgeltliche Schenkung muss gerichtsfest sein

Bei unentgeltlichen Schenkungen können die ursprünglichen Anschaffungskosten des Schenkenden vom Bedachten steuerlich zum Abzug gebracht werden. Die Unentgeltlichkeit muss aber nachgewiesen werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kunde führt Mehrwertsteuer nicht ab

Unkenntnis schützt

Nur bei konkreten Anhaltspunkten, dass ein Kunde die Mehrwertsteuer nicht über abführen will, darf eine Belieferung verweigert werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Zwischengewinne in Fonds einzeln prüfen

Steuer(spar)modell einzeln prüfen

Die Entstehung von Zwischengewinnen in einem Fond ist kein Steuermodell.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Fremdvergleich erlaubt Ausnahmen

Neue Härtefallregelung

Der Fremdvergleich für Mietverträge zwischen Angehörigen erlaubt Ausnahme in Härtefällen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Keine Einkommenssteuer bei Verkauf von FeWo

Keine Spekulationsfrist für FeWos

Unter bestimmten Vorsaussetzungen muss keine Einkommenssteuer bei dem Verkauf einer Zwei- oder Ferienwohnung bezahlt werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Anrechnung von Gewerbesteuern

Einzelne Betriebsstätte entscheidend

Die Begrenzung des Steuerermäßigungsbetrags der Gewerbesteuer muss bei mehreren Standorten betriebsbezogen ermittelt werden. Für den Steuerzahler kann das sehr nachteilig sein.
  • FUCHS-Briefe
  • Wegzugbesteuerung von Gewinnen

Verluste fallen unter den Tisch

Bei einem Wegzug ins Ausland müssen Sie anfallende (virtuelle) Gewinne versteuern. Verluste können Sie dagegen nicht geltend machen.
  • FUCHS-Briefe
  • BFH regelt Fortbildung

Deutschkurse lohnsteuerfrei

Von Ihnen bezahlte Deutschkurse für Ihre Mitarbeiter sind grundsätzlich lohnsteuerfrei.
  • FUCHS-Briefe
  • Urteil über die Erbschaftssteuer

Stiftung bleibt steuerfrei

Eine nichtrechtsfähige Stiftung muss keine Erbschaftsteuer zahlen. Denn sie ist keine erbschaftsteuerpflichtige Familienstiftung, entschied der Bundesfinanzhof.
  • FUCHS-Briefe
  • Bargeld für die Immobilie

Steuern: Mittelbar schenken lohnt sich

Immobilien: Schenken lohnt sich | © Getty
Schenken Sie zweckgebunden für den Kauf einer Immobilie. Das hat steuerlich mehrere Vorteile.
  • FUCHS-Briefe
  • Objektbezogenheit aufgehoben

Steuern: Arbeitszimmer mit Mehrfachabzug

Ein Arbeitszimmer, das von mehreren Personen genutzt wird, kann auch steuerlich mehrfach in Ansatz gebracht werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Fiskus greift nach dem Tod zu

Steuern: Erbschaft ist Betriebseinnahme

Die Erbschaft eines Unternehmens ist eine Betriebseinahme. Sie unterliegt damit zusätzlich der Körperschaftssteuer.
Zum Seitenanfang