Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Exporte
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 24. Oktober 2022

Insolvenzzahlen im Sinkflug

Ein älterer und ein jüngerer Mann schütteln sich die Hand
© [M] Yuri Arcurs / Fotolia
Mit den Gute-Laune-Nachrichten empfangen die FUCHSBRIEFE Sie in der neuen Woche. Erfahren Sie diesmal unter anderem Erfreuliches über den deutschen Außenhandel, Berauschendes aus Baden-Württemberg und energetisch Bewegtes aus Schottland.
  • FUCHS-Devisen
  • Von Rezession keine Spur

Mexikanischer Peso im Aufwertungsmodus

Fahrradfahrer auf der Reforma Street in Mexico City
Fahrradfahrer auf der Reforma Street in Mexico City. © Alija / Getty Images / iStock
"Fiesta Mexicana" möchte man beim Blick auf die Entwicklung des Peso rufen. Die lateinamerikanische Währung wertet zum Euro beständig auf. Das zeigt auch, in welche gesunde Richtung sich Mexikos Wirtschaft entwickelt hat. Anleger sollten das nutzen.
  • FUCHS-Briefe
  • Afrikanisches Freihandelsabkommen für den gesamten Kontinent

Neue Chancen für Exporte

Serengeti in Afrika
Serengeti in Afrika. © Simon Dannhauer / stock.adobe.com
Das Afrikanische Freihandelsabkommen AfCTA eröffnet deutschen Exporteuren neue Chancen. Das Abkommen wurde von allen 54 Staaten Afrikas gemeinsam beschlossen, mit Ausnahme Eritreas. Inzwischen wurde es auch von über der Hälfte ratifiziert.
  • FUCHS-Briefe
  • Hohe Exportüberschüsse sind passé

Deutsche Leistungsbilanz wird sich dauerhaft verändern

Containerschiff von Maersk
Containerschiff von Maersk. © A.Carrasco Ragel / EFE / dpa / picture alliance
Die Struktur der deutschen Wirtschaft ist im Umbruch. Deutsche Unternehmen werden künftig dauerhaft weniger Überschüsse im Ausland erzielen. Das hat auch Vorteile.
  • FUCHS-Devisen
  • Interventionsdruck nimmt ab

Franken-Abwertung kommt SNB gelegen

Boot mit Schweizer Flagge
Die Flagge der Schweiz. © Alexander Shcherbak / dpa / picture-alliance
Der Franken lässt Federn - und das sowohl zum Dollar als auch zum Euro. In der Alpenrepublik sind die Geldhüter über diese Entwicklung aber gar nicht traurig. Für Anleger ergeben sich daraus recht klare Perspektiven und Handlungsoptionen.
  • FUCHS-Briefe
  • Steigende Abhängigkeiten der Unternehmen von China

Handel mit China nimmt weiter zu

Container in den Flaggen Chinas und der USA
Container in den Flaggen Chinas und der USA. © narvikk / Getty Images / iStock
China ist eine Welthandelsmacht, deren Bedeutung für Europa im Jahr 2021 deutlich gewachsen ist. Angesichts des Ukraine-Krieges und in dessen Folge der Diskussion um mögliche Sanktionen gegen das Reich der Mitte, ist das ein wachsendes Risiko. Und es gibt bereits Anzeichen dafür, dass die USA Maßnahmen gegen China ergreifen.
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten am 14. März 2022

Gute Wirtschafts-Stimmung trotz wachsender Unsicherheit

Symbolbild Zuversicht und Weitsicht: Ein nach oben gestreckter Daumen, darauf steht eine Person mit einem Fernrohr
Symbolbild Zuversicht und Weitsicht: Ein nach oben gestreckter Daumen, darauf steht eine Person mit einem Fernrohr. © erhui1979 / Getty Images / iStock
Motiviert in die Woche starten - das ist der Zweck der Gute-Laune-Nachrichten. Vor allem aus dem Ausland erreichen uns viele Good News. Erfahren Sie, worin Großbritannien Weltspitze werden will, worin es Japan bereits ist und was Washington zuletzt beschlossen hat.
  • FUCHS-Devisen
  • Vietnam ist auf eine soliden Kurs unterwegs

Immer fester im Westen verankert

Flagge Vietnams
Flagge Vietnams. (c) picture alliance / Zoonar | BUTENKOV ALEKSEY
Vietnam lehnt sich unter dem Druck Chinas immer enger an den einstigen Kriegsgegner USA an und wird damit in der westlichen Welt verankert. Das Land folgt dem klassischen Rezept für "Wirtschaftswunder" mit hohen Investitionen als Konjunkturmotor und starker Export-Orientierung als Beschäftigungsgarant. Das ist heute in Vietnam so erfolgreich wie einst in Deutschland und Japan.
  • FUCHS-Briefe
  • Es ist nicht alles schlecht

Lichtblicke aus der Wirtschaft

Helle Lagerhalle oder Warenhaus mit Boxen
Helle Lagerhalle oder Warenhaus mit Boxen © Robert Kneschke / stock.adobe.com
In schwierigen Zeiten sind unsere Gute-Laune-Nachrichten umso wichtiger. Diesmal geht es um Lichtblicke in der Causa Ukraine, erfreuliche Konjunkturdaten und die weiter zurückgehende Corona-Pandemie.
  • FUCHS-Briefe
  • Gut gelaunt ins neue Jahr

Mit Schwung und Zuversicht

pfeil, rot, hinauf © Stefan Rajewski / Fotolia
Die Wirtschaft verabschiedete sich mit einer brummenden Konjunktur aus 2021. Auch das neue Jahr steht unter guten Vorzeichen. Zudem gibt es zukunftsweisende Tendenzen aus der Landwirtschaft und erfreuliche Daten aus der Forschung.
  • FUCHS-Briefe
  • Zum Jahreswechsel tritt die größte Freihandelszone der Welt in Kraft

RCEP ist eine gute Nachricht für den Welthandel

Globus
Globus mit Fokus auf Südostasien. Copyright: Pexels
In Asien entsteht zum Jahreswechsel die größte Freihandelszone unseres Planeten. Sie wird den Handel zwischen den Staaten Südostasiens stärken und weiteren Wohlstand in der Region erzeugen. Doch auch dort gilt, dass es keine Gewinner ohne Verlierer gibt.
  • FUCHS-Briefe
  • Finanzministerium legt optimistische Prognose vor

Der Fiskus setzt auf das Prinzip Hoffnung

Euro, Eurozone, Geld, Finanzen
2-Euro-Münze. Copyright: Pixabay
160 Mrd. Euro Mehreinnahmen stellt das Bundesfinanzministerium in den kommenden Jahren in Aussicht. Das Geld ist angesichts großer Ausgabenpläne mehr als willkommen. Doch die Prognosen der Steuerschätzer enthalten einen guten Schuss Optimismus. Und eine Zahl ist bisher schwer erklärlich.
  • FUCHS-Briefe
  • Kinderbetreuung, Schulabschlüsse, Elektroräder

Randthemen, die Optimismus verbreiten

Symbolfoto Schule
Symbolbild Schule. Copyright: Pexels
Seit Wochen dreht sich in der Öffentlichkeit alles um die Bundestagswahl. Auch wenn sie jetzt vorbei ist, wird der Ausgang noch lange beschäftigen. Gerade jetzt lohnt es sich, Randthemen anzuschauen, die kaum beachtet werden. Hier zeigt sich, wo es derzeit gut läuft.
  • FUCHS-Briefe
  • Wachstum trotz Engpässen

Maschinenbau treibt Konjunktur an

Zahnräder an einer Maschine
Maschinenbau treibt Konjunktur an. Copyright: Pexels
In Deutschland herrscht Datenflaute in der Industrie. Dafür kommen etliche positive Nachrichten aus Europa und anderen Industrieländern. Vor allem zeigt sich konjunkturelle Widerstandskraft gegen die Einflüsse von Corona.
  • FUCHS-Briefe
  • Stimmungsbarometer der Wirtschaft

Konjunktur immer noch im Sommer-Hoch

Der private Verbrauch ist die wichtigste Stütze der deutschen Wirtschaft
Konjunktur immer noch im Sommer-Hoch. Copyright: Picture Alliance
In den Sommermonaten denkt man eigentlich lieber an Sonne, Wasser, Meer oder Berge als an die Konjunktur. Aber die ist immer noch nahe am Gipfel und auch beim Wachstum sieht es vorerst nicht nach einem Gewitter mit einer kräftigen Abkühlung aus.
  • FUCHS-Devisen
  • Gute Perspektiven trotz politischer Querelen

Malaysias Währung im Aufwind

Kuala Lumpur, Hauptstadt von Malaysia, Petronas Towers
Malaysias Währung im Aufwind. Copyright: Pixabay
In Malaysia scheinen Nachwehen der Ära des mittlerweile wegen Korruption verurteilten Ex-Premiers Najib Razaks überwunden. Stattdessen profitiert das Land von seiner günstigen Struktur, die auch die ausländischen Investoren anlockt. Damit wird der Aufwärtstrend noch verstärkt.
  • FUCHS-Kapital
  • China: Don't shoot the pianist

It’s Socialism, Stupid!

Bild vom Volkskongress 2017
Chinesischer Volkskongress. Copyright: Picture Alliance
Der Reformdruck in China hoch, die internationalen Märkte haben letzte Woche mit Enttäuschung auf die Kehrtwende in der Bildungspolitik und die stärkere Regulierung von Technologie-Unternehmen reagiert. Im Handelskonflikt bauen die Amerikaner zeigen die Reaktionen der Chinesen, dass der Konflikt sich fest fährt. Die USA bauen nun mehr Druck auch beim Verteidigungspartner Deutschland auf, den langfristigen wirtschaftlichen Nutzen der Technologie-Transfers nach China neu zu bewerten.
  • FUCHS-Briefe
  • Indikatoren erzeugen gute Laune

Wirtschaftliche Erholung gewinnt Breite und Tiefe

Eine gelb blühende Blume wird von der Sonne beschienen
Indikatoren erzeugen gute Laune. Copyright: Pexels
Stell dir die Nachrichtenlage einmal ohne die täglichen Meldungen über steigende oder fallende Covid-Inzidenzzahlen vor: Die allgemeine Laune würde sich noch einmal erheblich bessern. Und da die Stimmung bei der Konjunktur die "halbe Miete" ist, kann man sich vorstellen, wie der Motor liefe, würde die Inzidenz-Leier nicht täglich spielen. Denn in der Wirtschaft läuft es jetzt schon gut.
  • FUCHS-Briefe
  • Mehrere Faktoren treiben die Preise

Inflation erreicht die Automobilbranche

Vorderansicht eines Autos mit Mercedes-Stern
Inflation erreicht die Automobilbranche. Copyright: Pexels
Die Inflation hat Deutschlands zentrale Industrie erreicht - die Automobilbranche. Kunden müssen sich auf einen erheblichen Preisschub einstellen, der bis ins nächste Jahr hinein anhalten wird. Deutsche Autohersteller sind besonders betroffen.
  • FUCHS-Briefe
  • Globale Wirtschaftserholung weiter intakt

Gute Nachrichten aus aller Welt

Eine Sonnenblume, im Hintergrund ein Baum und der Sonnenuntergang
Gute Nachrichten aus aller Welt. Copyright: Pexels
Trotz Sommerpause und Urlaubsstimmung reißen die positiven Konjunkturnachrichten nicht ab. Besonders erfreulich sind die vielen guten Botschaften aus Südeuropa. Und die Niederlande haben es im Fußball zwar nicht geschafft, sind dafür aber in einer anderen Kategorie Europameister ...
Zum Seitenanfang