Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Konjunktur & Branchen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neuer Bundeshaushalt sorgt für Konjunkturimpulse

Nachholeffekt ab Jahresmitte

Die Konjunkturdelle im 1. Halbjahr wird im 2. Halbjahr wieder von einer Forstsetzung des Aufschwungs abgelöst werden – vorausgesetzt, die Finanzmärkte werden nicht zum Stolperstein. Einer der Gründe für die Delle ist die lange Zeit ohne Bundesregierung.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten für die Wirtschaft vom 28. Mai 2018

Die Daten sind weiter positiv

Die Wirtschaftsdaten im April zeigen eine Verbesserung der konjunkturellen Entwicklung. Auch der ifo-Index hat die Zeit leichter Abschwächung überwunden. Positiv entwickelt sich auch der Welthandel.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Umfassende Leistungsänderungen werden überarbeitet

Die Verwaltung geht online

Bis Ende 2022 soll die deutsche Verwaltung flächendeckend online tätig sein. Das sieht das vom vergangenen Bundestag verabschiedete Online-Umsetzungsgesetz vor. Bearbeitet werden müssen aktuell 575 eGovernment-Dienstleistungen von Bund, Ländern und Kommunen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Welthandel nimmt zu

Starkes Wachstum weltweit

Der Welthandel wird 2018 um 4,4% wachsen. Das ist die Vorhersage der WTO. Zum ersten Mal seit 2011 ist das Wachstum des Handels damit wieder höher als das des BIP. Auch wenn besonders die Handelspolitik der USA derzeit nicht eindeutig ist, spricht vieles für eine Fortsetzung des Trends.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Batterien – Überkapazitäten bei Batteriepacks

Autoindustrie setzt aufs falsche Pferd

Die Autoindustrie setzt auf die Produktion von Batteriepacks und vernachlässigt die investitionskosten-intensive Zellproduktion. Dabei ist bei den Batteriepacks dauerhaft mit immensen Überkapazitäten zu rechnen. Die einseitigen Investitionen könnten sich rächen....
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten: Arbeitsmarkt und Industrie entwickeln sich positiv

Der Aufschwung ist noch nicht zu Ende

In Deutschland und der Eurozone ist die Konjunktur nach wie vor stabil. Die politischen Unbilden haben die Märkte noch nicht ernsthaft berührt. Das Frühjahr ist also nach wie vor positiv zu werten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gewinne, Preise und Investitionen ziehen an

Mittelstand optimistisch

Der deutsche Mittelstand ist so optimistisch wie zuletzt vor sieben Jahren. Laut Creditreform ziehen Gewinne und Preise an; auch die Investitionen werden erhöht. Die weltweiten Eintrübungen werden zwar beachtet; sie werfen aber die Unternehmen nicht aus der Bahn.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Autos – Offensive für alternative Antriebe

Große Auswahl bei Antrieben

In den kommenden Jahren wird die Zahl der Antriebsvarianten bei Autos stark zunehmen. Die Hersteller werden eine große Zahl neuer Modelle auf den Markt bringen. Unter Kostengesichtspunkten sind Verbrennungsmotoren mittelfristig die beste Lösung.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten für die Wirtschaft vom 7. Mai 2018

Steigende Aufträge in der Industrie

Die Stimmungsumfragen schwanken. Die Zahlen dagegen weisen nach oben. So nahmen die Industrie und vor allem der deutsche Maschinenbau kräftig mehr Aufträge herein als vor Jahresfrist. Doch das ist nicht alles.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Des Investors Freud‘, des Patienten Leid?

Finanzspritze für Zahnärzte

Zahnspange
Nicht alles, was der Zahnarzt anbietet, ist medizinisch notwendig. © Picture Alliance
So manche Geldgeber gehen neuerdings gerne zum Zahnarzt. Grund: Sie investieren zum Teil erhebliche Finanzspritzen in neugegründete Praxiszentren. Auch alteingesessene Dentisten versprechen sich so mehr Flexibilität. Was bedeutet das für Patienten?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Mitten in den Haushaltsplanungen spielt der Wirtschaftsminister mit den Wachstumszahlen

Prognose absichtlich auf Sand gebaut

Bundeswirtschaftsminister Altmaier und Bundesfinanzminister Scholz
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Bundesfinanzminister Olaf Scholz Copyright: Picture Alliance
Das CDU-geführte Bundeswirtschaftsministerium dämpft mitten in den Haushaltsberatungen die Wachstumserwartung für 2018 und setzt die Prognose für 2019 deutlich nach oben. Das ist ein Signal an zwei Minister. Und eine Falle für einen weiteren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 03.05.2018

DAX startet Aufholjagd

Der DAX setzt zum Sprung an und will den Abstand zu den USA wieder verringern. Die Prognosen sprechen für eine anhaltende Bewegung, jedoch gibt es technische Widerstände die er überwinden muss.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Weiter auf stabilem Wachstumspfad

Gute-Laune-Nachrichten vom 30. April 2018

Einige Stimmungsindikatoren belegen, dass die Wachstumsbäume nicht in den Himmel wachsen. Das BIP in Deutschland und der Eurozone wächst aber insgesamt weiter stabil.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wettlauf zwischen künstlichen und natürlichen Diamanten beschleunigt sich

Glanzvolle Parallelwelten

Selbst für Experten kaum von den echten zu unterscheiden: künstliche Diamanten
Künstliche Diamanten laufen den natürlichen Steinen zunehmend den Rang ab. Das verändert die Rolle des Handels. Der wird immer stärker zum Qualitätswächter.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • IWF-Prognosen meist viel zu optimistisch

Was schlecht ist für den Handel, ist gut für den Dollar

Die IWF Prognose vemittelt Optimismus
Der optimistische Ausblick des IWF stützt den Dollar. Copyright: Picture Alliance
Der IWF setzt auf eine Fortsetzung des überraschend gut laufenden Welthandels. Das dürfte sich als eine Wette aufs falsche Pferd erweisen. Und es zeigen sich überraschende Perspektiven.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Bestattungsunternehmen müssen einen drastischen Wandel meistern

Das Geschäft mit dem Tod

Bestattungsuntern
Das Geschäft läuft gut für Bestattungsunternehmer. Copyright: Picture Alliance
Mit dem Älterwerden der Baby-Boomer kommt auf viele Staaten eine „Sterbe-Welle" zu. Davon profitieren naturgemäß Bestattungsunternehmen. Aber auch deren Geschäft ändert sich drastisch.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wachstumsaussichten sind international stabil

Gute-Laune-Nachrichten vom 23. April 2018

Die politischen Krisen wie in Syrien oder die Angst vor einem Welthandelskrieg verlieren an Bedeutung. Die Konjunkturdaten weisen nach wie vor auf eine stabile Aufwärtsentwicklung hin.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Südafrika schafft die wirtschaftliche Wende

Langfristige Investitionen lohnen sich wieder

Cyril Ramaphosa
Mit dem neuem Präsidenten Cyril Ramaphosa macht Südafrika eine beeindruckende Entwicklung. Copyright: Picture Alliance
Die jüngsten Daten aus Südafrika spiegeln die positive Entwicklung des Landes wider. Die Produktionszuwächse und der Anstieg der Reallöhne zeigen Wirkung. Die Arbeitslosenquote ist jedoch nach wie vor hoch. Was das nun für Anleger und Investoren bedeutet.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Chinas Wirtschaft weiter auf Kurs

Geldpolitik indirekt gelockert

Die Führung im Reich der Mitte ist bestrebt der Konjunktur zusätzlichen Schwung zu geben. Die Risiken des Handelskrieges mit den USA bleiben dabei nicht unbeachtet.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Inflation schwach, Währung stärker

Australiens privater Konsum als Risiko

Die steigende Privatverschuldung in Australien wird zunehmend zum Risiko für die Konjunktur. Grund zur Sorge besteht jedoch nicht meinen die Währungshüter. Für diese Einschätzung sprechen mehrere Gründe.
Zum Seitenanfang