Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Japan
  • FUCHS-Devisen
  • Der Japanische Yen (JPY) dreht auf

Überraschende Stärke

Der Yen dreht auf und steigt. Das zeigt sich gegen den Euro, aber auch gegen den chinesischen Yuan. Gegen den Euro dürfte der Yen bald wieder in die Defensive kommen. Ganz anders gegen Chinas Währung.
  • FUCHS-Devisen
  • Der japanische Yen hat keinen klaren Kurs

Richtungsentscheidungen

Ein traditioneller japanischer Säulenweg, Weg wird rechts und links von Holzstelen mit Schriftzeichen flankiert
Der japanische Yen hat keinen klaren Kurs. Copyright: Pexels
Ungewöhnlich volatil ging es im Wochenverlauf beim Japanischen Yen zu. Noch hat er seine Richtung nicht gefunden. Aber es mehren sich die Anzeichen, in welche Richtung es mittelfristig gehen könnte.
  • FUCHS-Devisen
  • Gute Nachrichten für Nippons Exporteure

Fed belastet den Yen

Mit Moos überwachsene japanische Statuen
Fed belastet den Yen. Copyright: Pixabay
Die Fed-Ankündigung hat den Yen am Mittwoch gehörig unter Druck gebracht. Ist das Währungspaar nun ausgereizt oder "kommt da noch was?" Zu einer anderen Währung hat der Yen hingegen Rückenwind.
  • FUCHS-Devisen
  • USD|JPY läuft in ein Dreieck

Nippon kommt nur mühsam auf die Beine

Ein menschenleeres japanisches Dorf
Nippon kommt nur mühsam auf die Beine. Copyright: Pexels
In nur wenigen anderen Regionen der Erde vollzieht sich der Kampf gegen das Corona-Virus ähnlich zäh wie in Japan. Nur ein Achtel der Japaner hat bereits eine Erstimpfung erhalten. Anders als in den USA oder Europa sind die Erwartungen für den japanischen Sommer gedämpft.
  • FUCHS-Devisen
  • EUR | JPY vorerst ausgereizt

Die BoJ setzt auf das Prinzip Hoffnung

Blick über Tokyo
Die BoJ setzt auf das Prinzip Hoffnung. Copyright: Pexels
Die Inflation Japans lag in den letzten 30 Jahren nur in einem Jahr über 2%. Auch wenn die Währungshüter hoffen, dass sie analog zur Eurozone und den USA wieder ansteigen wird - die Aussicht dafür ist trüb. Das hat Auswirkungen auf das Wechselkursgeschehen.
  • FUCHS-Devisen
  • Kein Entwachsen in der jetzigen Dekade

Japans wachsender Schuldenberg lastet auf dem Yen

Ein traditionelles japanisches Holztor im Wasser
Japans wachsender Schuldenberg lastet auf dem Yen. Copyright: Pixabay
Unter den "großen" Industrienationen ist Japan die mit weitem Abstand am höchsten verschuldete. Da staunt selbst Italien nicht schlecht. Auch wenn der Finanzminister dem gern entwachsen würde - seine eigene Arbeitsgruppe hält das bereits für unwahrscheinlich.
  • FUCHS-Devisen
  • Wie Anleger sich in Japan richtig positionieren

Anlagechancen in Nippon

Der Nikkei zeigte in dieser Woche was passiert, wenn die Notenbank ihre Rückendeckung verweigert. Das ist nur ein kleiner Vorgeschmack dessen, was Nippon und seiner Währung droht. Für Anleger haben wir dennoch einige lukrative Anlageperlen gefunden.
  • FUCHS-Devisen
  • Gegen den Yen spekulieren

Japans Wirtschaft schrumpft

Traditionelles japanisches Haus, Fujiyama im Hintergrund
Japans Wirtschaft schrumpft. Copyright: Pexels
Wird es im Jahr 2021 Olympische Sommerspiele in Japan geben? Angesichts des schleppenden Impffortschritts und der ungebrochenen dritten Corona-Welle sieht es gelinde gesagt nicht günstig aus. Es ist sinnbildlich für den Zustand Nippons. Die Zeichen stehen auf Rezession.
  • FUCHS-Devisen
  • Tokio droht der nächste Lockdown

Unerwünschte Yen-Stärke

Die japanische Exportwirtschaft hasst einen starken Yen wie der Teufel das Weihwasser. Denn je stärker die Währung Nippons, desto schwieriger haben es Toyota, Toshiba, Tosoh und Co. ihre Produkte international an den Mann zu bringen.
  • FUCHS-Devisen
  • Konjunktur-Aussichten kurz- und langfristig trübe

Japan impft im Schneckentempo

Ein traditionelles Haus in Japan mit Laternen
Die Aussichten in Japan verdunkeln sich. Copyright: Pexels
Das deutsche Impftempo wird zurzeit heftig kritisiert. Doch wer wirklich ein Land sehen will, dass sich im Schneckentempo gegen die Pandemie stemmt, der muss seinen Blick nach Japan wandern lassen. Das trübt die Aussichten für Konjunktur und Währung ein.
  • FUCHS-Devisen
  • "Kosmetische" Anpassungen von Nippons Währungshütern

Bank of Japan stärkt Export-Werte

Zwei Toyota fahren durch eine Innenstadt
Die Bank of Japan will vor allem Export-Unternehmen wie Toyota stärken. Copyright: Pexels
Nach der Überprüfung ihrer Politik verhalf die Bank of Japan dem Yen zu einer kurzzeitigen Stärke. Doch die war nicht von langer Dauer. Genau so haben es die Notenbanker beabsichtigt – die Export-Wirtschaft Nippons freut's.
  • FUCHS-Devisen
  • Japanische Notenbank mit geringfügige Änderungen

Die radikale Abkehr bleibt aus

Blick über Tokyo
Die radikale Abkehr von der derzeitigen Geldpolitik in Japan bleibt aus. Copyright: Pixabay
Die japanische Notenbank hat ihre Einschätzung zur aktuellen Geldpolitik bekanntgegeben. Der große Knall bleibt aus. Das wird den Yen weiter schwächen.
  • FUCHS-Devisen
  • Notenbankchef redet dem Yen Schwäche ein

Beschwichtigende Währungshüter

Die japanische Notenbank wird in der kommenden Woche ihre Geldpolitik einer Revision unterziehen. Doch zuvor beschwichtigt sie die Finanzmärkte – zu groß werde diese nicht ausfallen. Das führt zu auseinanderdriftenden Bewegungen bei den Währungspaaren.
  • FUCHS-Devisen
  • Der japanische Yen gibt deutlich nach

Rückzug an (fast) allen Fronten

Der japanische Yen schaltet gleich bei mehreren Währungspaaren in den Rückwärtsgang. Kein Wunder, denn die Konjunktur dümpelt so vor sich hin. Nun wird der Lockdown früher beendet als erwartet. Kann das den Trend umkehren?
  • FUCHS-Kapital
  • Non Profit im Plus: Zu steigenden Zinsen passende Finanztitel kaufen

Investments in Banken, Regionen und Rating-Kletterer

Wenn die Zinsen der 10-jährigen Bundesanleihen dieses Jahr die -0.3% (minus-null-komma-drei) überschreiten wird ein wichtiges Chart-technisches Signal, ein Abwärtstrend seit 2018 gebrochen. Zahn Basispunkte höher, bei -0.2% wartet dann die letzte Barriere vor der Null. Allerdings hat der Aktienmarkt den Stresstest durch den Anstieg der USD 10 Year Treasury Rates am Dienstag überstanden.
  • FUCHS-Devisen
  • Zahlreiche Währung drehen gegen Nippon auf

Der Yen auf dem Rückzug

Der japanische Yen hat eine schwache Woche hinter sich. Zu so einigen anderen gab er empfindlich nach. Dann gibt es aber auch positive Nachrichten für Japan: Endlich wird dort mit den Impfungen begonnen. Kann das den Yen stützen?
  • FUCHS-Devisen
  • Technische Überlegungen beim japanischen Yen

Der Yen vor wichtigen Wegmarken

Währungsanleger nehmen in dieser Woche den japanischen Yen genau in Augenschein. Denn während er zu Euro und Dollar bräsig seitwärts läuft, droht er bei zwei anderen Währungspaaren spürbar zurückzukommen. Oder sind es vielleicht doch nur Fehlsignale?
  • FUCHS-Kapital
  • Kurswechsel der Geldhüter in Japan

ETF-Käufe werden flexibel gestaltet

Traditionelles japanisches Haus, Fujiyama im Hintergrund
Die japanische Notenbank bereitet den Strategie-Schwenk vor. Copyright: Pexels
Die Aktienbörsen tun sich schwer mit weiteren Kursgewinnen - und nun deuten die Währungshüter in Japan auch noch einen Kurswechsel an. Die Bank of Japan wird auf ihrer nächsten Sitzung die Politik ihrer Aktienkäufe verändern. Im Ergebnis werden die Währungshüter weniger Aktien kaufen und eventuell sogar Papiere abgeben.
  • FUCHS-Devisen
  • Hinweise auf ein Ende der Lockerungen in Nippon verdichten sich

Das Ende der Japan-Billiggeld-Party steht bevor

Japan ist das Mutterland der ultralockeren Geldpolitik. Doch irgendwann ist jede Party mal zu Ende. Die Anzeichen verdichten sich, dass in Nippon bald die letzten Songs gespielt werden. Das wird Auswirkungen haben, die weit über Japan hinaus gehen.
  • FUCHS-Briefe
  • Durch Digitalisierung die Kreditwürdigkeit erhöhen

Je digitaler desto sicherer die Finanzierung

Digitalisierung ist einer der Mega-Wirtschaftstrends des noch jungen Jahrhunderts. Und sie wird immer mehr zum Bewertungsmaßstab - auch bei der Beurteilung der Bonität. Das betrifft sowohl Unternehmen als auch ganze Staaten.
Zum Seitenanfang