Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Kanzler
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Zu viele Unwägbarkeiten

Die Mär vom vorzeitigen Kanzlerwechsel

Ein Thronwechsel im Kanzleramt ist derzeit nicht zu erwarten
Ein Thronwechsel im Kanzleramt ist derzeit nicht zu erwarten. Copyright: Pixabay
Deutschland diskutiert über einen vorzeitigen Kanzlerwechsel. Merkel wirke müde, Impulse seien von ihr nicht mehr zu erwarten. Die designierte Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer stehe kurz vor Halbzeit in den Startlöchern. Was sich plausibel liest, ist es beim Blick hinter die Kulissen noch lange nicht. FUCHSBRIEFE berichten, was in Berlin hinter den Kulissen dazu zu hören ist .
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die Union wird die Kanzlerin nicht stürzen

Neuwahlen aus dem Reich der Fantasie

In Berlin wird über Neuwahlen des Bundestags am 23. Mai 2019, dem Tag der Europawahl, spekuliert. Dazu wird es nicht kommen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gelungene Überrumpelungsstrategie trägt bis zum Parteitag

Das Momentum spricht für Friedrich Merz

Friedrich Merz bewirbt sich für den Parteivorsitz der CDU
Friedrich Merz bewirbt sich für den Parteivorsitz der CDU. Copyright: Picture Alliance
Er kam ein wenig wie Phoenix aus der Asche: Der ehemalige Fraktionsvorsitzende der CDU strebt nun das Amt des Parteichefs an. Und hat gute Chancen, es zu erringen. Zehn Gründe sprechen für den Bewerber.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Hoffen auf die Zeit nach Seehofer

Merkel will die Krise aussitzen

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist angezählt. Ihre Autorität in der Fraktion ist mit der Abwahl Volker Kauders sichtbar geschmälert. Jüngste Entscheidungen zeigen, dass sie ihr Gespür für Stimmungen zumindest zeitweise verloren hat. Die Presse macht Druck. Aber Druck erzeugt Gegendruck.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die Kandidaten für morgen und übermorgen

In der Union regelt sich die Nachfolge

Hinter Merkel positionieren sich die Nachfolger
Die Kanzlerschaft Merkels steht in ihrem Herbst. Wer übernimmt die Nachfolge? AKK oder doch jemand anderes? Copyright: Picture Alliance
Die von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther ins Rollen gebrachte Diskussion um mögliche Bündnisse der CDU mit der Linkspartei ist auch ein Signal für die Merkel-Nachfolge. Es zeigt sich immer deutlicher, wer auf die Kanzlerin und Parteichefin folgt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • BAMF-Skandal gehört vor Untersuchungsausschuss

Politische Verantwortlichkeiten aufdecken

Ralf Vielhaber
Chefredakteur Ralf Vielhaber ©Verlag Fuchsbriefe
Die zum Teil widerrechtlichen Bremer Asylbescheide von Behördenmitarbeitern waren kein Einzelfall. Und sie haben eine politische Ursache. Deshalb ist ein Bundestags-Untersuchungsausschuss Pflicht, findet FUCHSBRIEFE-Chefredakteur Ralf Vielhaber.
  • FUCHS-Briefe
  • Ein Parteivorsitzender, der „gar nix“ anstrebt, erinnert an den Scheinriesen Tur Tur in Jim Knopf

Martin Schulz, das Fähnchen im Berliner Wind

Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber
Ralf Vielhaber
Martin Schulz war angetreten, Kanzler der Bundesrepublik Deutschland zu werden. Dies wäre ein Albtraum geworden– für ihn selbst und für die Republik –, meint Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber.
  • FUCHS-Briefe
  • Chancenkonto für Erwerbstätige

Kanzlerkandidat Schulz ringt um Aufmerksamkeit

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ringt verzweifelt um Aufmerksamkeit. Nun versucht er es mit einem Ergänzungsprogramm. Doch das erregt vor allem Zweifel, meint Fuchs-Chefredakteur Ralf Vielhaber.
  • FUCHS-Briefe
  • Österreich profitiert von Steuerreform

Kurz hat die Partnerwahl

In Österreich heißt der nächste Kanzler nach den Nationalratswahlen am 15. Oktober Sebastian Kurz.
  • FUCHS-Briefe
  • Kanzlerkandidatur SPD

Auswege aus Gabriels Zwickmühle

Die Kanzlerkandidatur von SPD-Parteichef Sigmar Gabriel ist innerparteilich umstritten. Eine Urwahl ist im Gespräch. Gabriel kann das Thema zwar loswerden. Zum Gewinner wird er aber nur auf einem Weg.
Zum Seitenanfang