Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Türkische Lira
  • FUCHS-Devisen
  • Zentralbank greift mit massiver Zinserhöhung ein

Notoperation für die Türkische Lira

"Ich bin ein kleiner König …" Bei Recep Tayyip Erdogan scheint sich der Kinderreim tief eingeprägt zu haben (zueggeben, wir wissen nicht, ob der so in der Türkei aufgesagt wird). Präsident ist Recep Tayyip schon. Doch er versucht sich immer wieder als Sonnenkönig. Der Landeswährung bekommt das gar nicht.
  • FUCHS-Devisen
  • Der Abwertungsdruck in der Türkei besteht fort

Eine weitere indirekte Straffung

Türkische Flaggen
Die Türkei steht vor großen Problemen. Copyright: Pexels
Eine offene Zinserhöhung war von den türkischen Währungshütern der Notenbank TCMB nicht zu erwarten. Der Größenwahn des wirtschaftspolitischen Dilettanten und Präsidenten Erdogan hat längst dafür gesorgt, dass die Unabhängigkeit der Notenbank nur noch auf dem Papier steht. Gleichwohl wissen die Währungshüter sehr genau, dass die Zinsen steigen müssen, um den gefährlichen Abwärtstrend der Lira zu stoppen.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Türkei im Abwärtssog

Das Ausland verlässt die Lira

Türkische Flaggen
Der Lira-Kurs und der Aktienindex ISE-100 haben zuletzt deutlich nachgegeben. Copyright: Pexels
Der Lira-Kurs und der Aktienindex ISE-100 haben zuletzt deutlich nachgegeben. Die Krise der Türkei wird deutlicher wahrgenommen. Vor allem die ausländischen Investoren werden misstrauisch.
  • FUCHS-Devisen
  • Schuldnerposition verschlechtert sich rapide

Türkei vor der nächsten Finanzkrise

Leere Strände in der Türkei
Die türkischen Strände sind leer, Tourismus bleibt aus. Das verschlechtert die wirtschaftliche Situation der Türkei. Copyright: Pixabay
Die türkischen Finanzmärkte stehen schon wieder unter Druck. Währung und Aktienkurse fallen. Hintergrund ist unverändert die untragbar expansive Wirtschaftspolitik.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Türkei auf ausgetretenen Pfaden

Von Boom zu Bust

Die türkische Lira ist an ihrem Tiefpunkt angelangt
In der Türkei baut sich eine neue Welle der von Präsident Erdogan verursachten Wirtschaftskrise auf. Copyright: Pixabay
Die türkische Wirtschaft hat sich im 3. Quartal wieder erholt. Die Zentralbank senkt die Zinsen. Die Verbraucher kaufen ein. Können Anleger also wieder beruhigt türkische Staats- und Unternehmenstitel kaufen?
  • FUCHS-Devisen
  • FUCHS-Prognose im Dezember 2019

Ziemlich tote Hose

Euro Bitcoin
Während der Euro kraftlos das Jahr verlässt, ist beim Bitcoin deutlich mehr Bewegung zu verzeichnen. Copyright: Pixabay
Die großen Währungen scheinen sich kraft- und impulslos aus 2019 verabschieden zu wollen. Gleiches scheint für die Zinsentwicklung von Euro, US-Dollar und Yen zu gelten. Außerhalb der Majors gibt es aber einige interessante Entwicklungen, auf die Anleger wetten können.
  • FUCHS-Devisen
  • Hemmschuh für die wirtschaftliche Erholung

Die türkischen Banken säubern ihre Bilanzen

Die türkischen Banken räumen ihre Bilanzen auf. Dort haben sich jede Menge fauler Kredite angesammelt. Dank der störrischen, inkompetenten Eingriffe des Präsidenten des Landes, Recep Erdogan. Das hat Folgewirkungen.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Türkei hat die Krise noch nicht überwunden

Der Schein trügt

Türkei steuert auf eine Krise zu - Symbolbild
Die Türkei hat ihre Krise noch nicht überwunden.
Die türkischen Wirtschaftsdaten lieferten zuletzt wieder postivere Signale. Das verleitet schnell zu der Annahme, dass die türkische Rezession überwunden wurde. Doch das ist eine Fehleinschätzung. Fundamental ist die Türkei noch nicht auf dem Weg der Besserung.
  • FUCHS-Devisen
  • Selbstverschuldetes Wirtschaftsdesaster in der Türkei

Raus aus der Lira!

Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt. Nach diesem Motto verfährt der türkische Präsident Recep Erdogan. Der persönliche Freund hochbezahlter Fußballer treibt seine Bürger in wirtschaftliche Not. Wie er das macht, lesen Sie hier.
  • FUCHS-Devisen
  • Eigenkapital der Unternehmen im Sinkflug

Wie Erdogan die türkische Wirtschaft vor die Wand fährt

Türkische Lira
Türkische Lira Copyright: Pixabay
Die Macht ist ihm eindeutig wichtiger als das Wohlergehen der Menschen in der Türkei: Recep Tayyip Erdogan schwächt durch sein diktatorisch anmutendes Gebaren die Investitionsbereitschaft in- und ausländischer Unternehmen. Und nicht nur das.
  • FUCHS-Devisen
  • Zinsen bleiben zweistellig

Die türkische Notenbank versucht eine heikle Gratwanderung

Die türkische Lira ist an ihrem Tiefpunkt angelangt
Geht die Sonne der Türkischen Lira auf oder unter? Copyright: Pixabay
Die türkische Notenbank versucht die Inflation unter Kontrolle zu halten, dafür nimmt sie in Kauf, die Wirtschaft mit hohen Zinsen abzuwürgen. Aber sie hat kaum eine Wahl. Risiken für die Wirtschaft der der Türkei drohen auch von anderer Seite.
  • FUCHS-Devisen
  • Erdogan kassiert ökonomische sowie politische Misserfolge

Die Krise der Türkei ist noch längst nicht vorbei

In der Türkei musste der erfolgsgewohnte Präsident Recep Tayyip Erdogan eine ungewohnte Niederlage bei den Kommunalwahlen akzeptieren. In gewisser Weise ein Abbild der Wirtschaft. Nur, dass es da noch schlechter aussieht für die Türkei. Für Anleger muss das aber nicht schlecht sein.
  • FUCHS-Devisen
  • Türkei erneut in der Rezession

Die Türkische Lira ohne Einfluss auf den Export

Die türkische Wirtschaft ist im 4. Quartal in eine technische Rezession zurückgefallen. Nach -1,6% im 3. Quartal ging es in den drei Monaten zum Jahresschluss um weitere 2,4% – jeweils zum Vorquartal – zurück. Vor allem der private Konsum und die Anlageinvestitionen waren rückläufig.
  • FUCHS-Devisen
  • Die türkische Wirtschaft vor dem Turn-around

Die türkische Notenbank fährt einen klaren Stabilisierungskurs

Die türkische Lira ist an ihrem Tiefpunkt angelangt
Die türkische Lira ist an ihrem Tiefpunkt angelangt. Copyright: Pixabay
Die türkische Notenbank verordnet der heimischen Wirtschaft eine kleine Roßkur. Sie hält den Realzins hoch. Obwohl viele Indikatoren nach unten zeigen, ergeben sich Chancen für Investoren. Dafür ist eine andere Beobachtung ausschlaggebend.
  • FUCHS-Devisen
  • Stabilisierung der Lira nur eine Episode

Für die Türkei ist keine Besserung in Sicht

In der Türkei bleiben die Konjunkturdaten mau. Die Einkaufsmanager-Indizes untermauern die Erwartung, dass erneute rote Zahlen bevorstehen. Ein Problem macht der Türkei dabei besonders zu schaffen.
  • FUCHS-Devisen
  • In aller Kürze

Türkei: Die Inflation bleibt hoch

Die Inflation ist in der Türkei weiter gestiegen. Sie beträgt jetzt 25,2% per Oktober (Vormonat 24,5). Damit fällt der Leitzins (24%) preisbereinigt wieder in den negativen Bereich zurück. Da auch weiter negative Einschätzungen der Ratingagenturen hinzukommen, steht die Lira erneut unter Druck.
  • FUCHS-Devisen
  • In aller Kürze

Türkei: Die Inflation steigt weiter

Per September lag die Inflationsrate der Türkei bei 24,5% und damit schon wieder über den gerade erst deutlich angehobenen Leitzinsen bei 24%. Es bleibt abzuwarten, ob die Währungshüter auf der nächsten Zinssitzung (25. Oktober) gegen die Wünsche des zunehmend autokratisch agierenden Präsidenten Recep Tayyip Erdogan den nächsten Zinsschritt wagen.
  • FUCHS-Kapital
  • Fuchs-Depot

Mit Türkei-Turbo

Die Türkische Lira wird aufgewertet. Das macht sich in unserem Depot deutlich bemerkbar und bestätigt unsere Strategie. Bei anderen einigen Titeln ordern wir nach.
  • FUCHS-Kapital
  • Fuchs-Depot

Nordex aufstocken

Die Lira-Schwankungen schlagen sich in unserem Portfolio nieder. Dafür läuft es aber bei Nordex sehr gut. Wir stocken auf.
  • FUCHS-Kapital
  • Fuchs-Depot

Silber aufgestockt

In dieser Woche klettern einige Titel im Depot, zum Teil stark. Auch unsere Entscheidung Silber aufzustocken erweits sich als goldrichtig.
Zum Seitenanfang