Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Unternehmensmarkt
  • FUCHS-Briefe
  • So arbeitet Schadsoftware

Server nach einer Stunde ausgeforscht

Grade mal etwas über eine Stunde brauchen Cyber-Kriminelle, um einen neuen Server auszukundschaften. (c) picture alliance / empics
Kriminelle brauchen nur eine Stunde, dann beginnen ihre Schadprogramme frisch ans Netz gegangene Server auf Schwachstellen abzuklopfen. Doch Unternehmen sind dem nicht schutzlos ausgeliefert.
  • FUCHS-Briefe
  • Familienunternehmen im Vorteil

Gut verhandeln mit Indien und China

Fabrik in Delhi: Im Geschäft mit Indien und China haben Familienunternehmen Vorteile. © picture alliance/Bildagentur-online
Familienunternehmen erfüllen die Erwartungen chinesischer und indischer Verhandlungspartner besser als andere. Zumindest, wenn der Eigentümer selbst sich um den Marteintritt kümmert.
  • FUCHS-Briefe
  • Online-Marketing

Soziale Medien hängen Suchmaschinen ab

Die zunehmende Nutzung sozialer Medien verdrängt klassische Suchmaschinen als wichtigste Traffic-Generatoren. Darauf müssen sich Marketing- und Vertriebsabteilung einstellen.
  • FUCHS-Briefe
  • Plattform überarbeitet

Aufträge vom Bund elektronisch

Ihre Teilnahme auf Auftragsvergaben des Bundes ist deutlich erleichtert worden. Der elektronische Angebotsassistent über die E-Vergabe-Plattform des Bundes wurde umfassend modernisiert und benutzerfreundlicher.
  • FUCHS-Briefe
  • Weltweite Geschäfte mit Washington

Reise zur Weltbank

Lernen Sie vom 6.- 8. November die Möglichkeiten der Inter-American Development Bank (IDB). In dieser Zeit findet die Reise des Büros des Delegierten der Deutschen Wirtschaft in Washington statt.
  • FUCHS-Briefe
  • Marketing mit Markenbotschaftern

Zielgruppe Diplomaten heiß umkämpft

Für den Vertrieb hochpreisiger Produkte sind Diplomaten eine intensiv umworbene Zielgruppe. Doch wer sich mit ihnen einlässt, muss die besonderen Spielregeln kennen, die in diesem Marktsegment gelten.
  • FUCHS-Briefe
  • Digitalisierung beim Mittelstand

Bremsklotz IT-Kenntnisse

Mittelständler wollen sich vielfach digitalisieren, aber mangelnde IT-Kenntnisse bremsen. Dabei sind die wichtigsten Digitalisierungsprojekte in KMU leicht umsetzbar.
  • FUCHS-Briefe
  • Predictive Maintenance

Maschinenbauer setzten auf Vorausschauende Wartung

Maschinenbauer haben Predictive Maintenance als wichtige Entwicklung erkannt und haben schon erste Angebote. Die Kundenwüsche stellen die Hersteller vor eine große Herausforderung.
  • FUCHS-Briefe
  • Der elektronische Einkauf

Passende IT-Lösungen für KMU

KMU brauchen meist keinen „Tanker“, wenn sie nach Lösungen für elektronischen Einkauf suchen. Vielfach reichen Tools zur Abbildung operativer Bestellprozesse. Wichtig: Lieferanten nicht vergessen!
  • FUCHS-Briefe
  • Ertragspotentiale im Machinenbau

Mit Modulfertigung zum Erfolg

Maschinenbau-Kunden fordern immer häufiger auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Maschinen, die zusätzlich an verschiedene Anforderungen angepasst werden sollen. Eine Modulstrategie ermöglicht es, diese Wünsche zu erfüllen.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmens-Fusionen

Monsanto: Steiniger Weg für Bayer

Bayer/Monsanto: Fusion vor dem Aus? | © Getty
Bayer will mit der Übernahme des amerikanischen Saatgut- und Agrochemikalien-Konzerns Monsanto einen Coup landen. Doch dieser droht jetzt zu scheitern.
  • FUCHS-Briefe
  • Gebrauchtmaschinen

Zwischenlösung bei Digitalisierung

Gebrauchtmaschinen sind deutlich preiswerter als Neuanschaffungen. Gerade für Unternehmen, die noch nicht wissen, wie sich die zunehmende Digitalisierung auf Ihren Maschinenpark auswirkt, sind sie eine attraktive Zwischenlösung.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmensmarkt

Der Aixtron-Deal ist tot

Alle derzeitigen Unklarheiten täuschen nicht darüber hinweg: Der Aixtron-Deal mit China ist gescheitert.
  • FUCHS-Briefe
  • Anwaltsgebühren für Unternehmen

Alternative Preismodelle bei Kanzleien

Unternehmen können von einem neuen Trend profitieren: Anwälte lassen sich nicht mehr nur nach hohen Stundensätzen bezahlen. Alternative Preismodelle tauchen auf. Doch die neue Zeit hat auch ihre Tücken.
  • FUCHS-Briefe
  • Auslands-Nachfrage treibt deutschen Markt

Unternehmensmarkt: Großbritannien im Sonderangebot

Der Handel am Unternehmensmarkt wird reger. | © Getty
Am Unternehmensmarkt steigt die Aktivität spürbar an. Verkäufer pokern wieder höher. Die Preissensitivität der Käufer nimmt jedoch ebenfalls zu.
  • FUCHS-Briefe
  • M&A

Unternehmensmarkt: Der Preis ist heiß

Unternehmenskäufe: Ungesunde Entwicklung | © Getty
Der Unternehmensmarkt läuft heiß. Die Nachfrage hat die Preise bereits auf ungesunde Höhen getrieben.
Zum Seitenanfang